12. Januar

Die Artikelalansicht wurde aus urheberrechtlichen Gründen verfremdet.

Karl Liebknecht tritt aus der SPD aus

12.01.1916 - Karl Liebknecht tritt aus der SPD aus

Am 12.01.1916 wird der bekannte Rechtsanwalt und Reichstagsabgeordneter Karl Liebknecht aus der SPD-Fraktion ausgeschlossen, da er die durch Kaiser Wilhelm II. zu Gunsten des 1.Weltkrieges geforderte militaristische Gleichschaltung ( Burgfrieden )ablehnt. Liebknecht organisiert 1916 eine Friedensdemonstration auf dem Potsdamer Platz in Berlin, wird deswegen festgenommen, verliert daraufhin sein Reichstagsmandat und wird wegen Hochverrats zu zweieinhalb Jahren Zuchthaus verurteilt. Liebknecht wird Mitbegründer der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD).

 

Atomare Militärstrategie der USA

12.01.1954 - Atomare Militärstrategie der USA

Der US-amerikanische Außenminister John Foster Dulles verkündet die Militärstrategie, die 1957 als Nato-Nuklearstrategie der "Massiven Vergeltung" beschlossen wird, wonach jeder konventionelle Angriff auf einen NATO-Staat durch die Sowjetunion und ihre Verbündeten mit einem atomaren Gegenschlag beantwortet werden soll. Diese Politik verschärft den Kalten Krieg zwischen Ost und West.