ZGA FAQ Deskriptoren V

Jede Deskription im ZGA beschreibt alle erkennenden Merkmale eines Artikels überhaupt. Deskriptoren geben Hinweise darauf, worum es in einem Artikel geht.

Verband

  • gesellschaftlich:
    Oberbegriff für die Organisationsform von mehreren, gleichgesinnten Personengruppen mit selbst aufgestellten Regeln und freiwilliger Mitgliedschaft


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    medizinisch genutztes Hilfsmittel militärische Formation Bündnisse von Gleichgesinnten
  2. gesellschaftlich:
    Organisationsform gleichgesinnter Personen
 

Verbrechen

  • gesellschaftlich:
    schwerwiegender Verstoß gegen die Grundregeln


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    verantwortungslose Handlung
  2. juristisch:
    mit mindestens einem Jahr Freiheitsentzug zu ahndende Straftat
 

Veredelung

  • technisch:
    Verbessern von Gebrauchseigenschaften vorhandener Materialien, meist durch Hinzufügen anderer Elemente in geringer Anzahl, gilt auch für Nahrungs- und Genussmittel


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    Eigenschaften von Metallen oder Oberflächen von Glas verändern
 

Verein

  • gesellschaftlich:
    Oberbegriff für die Organisationsform von gleichgesinnten Personen mit selbst aufgestellten Regeln und freiwilliger Mitgliedschaft


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Bündnisse von Gleichgesinnten
  2. gesellschaftlich:
    Organisationsform mehrerer, gleichgesinnter Personengruppen
 

Verfahren

  • juristisch:
    Rechtshandlungen, Gerichtsprozess; Streit-/ Klagesache, Ermittlung, Untersuchung


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Art und Weise der Durchführung; Vorgehens-/Handlungsweise, Methode
  2. behördlich:
    Vorgang bei einer Behörde; Verwaltungsakt, Procedere, Ablauf, Maßnahme
  3. mathematisch:
    Rechnungsmethode zur Bestimmung/Lösung eines konkreten Ergebnisses /Problems
  4. technisch:
    (Produktions-)Methode in der Industrie; Prozedur, Technik, Arbeitsweise
 

Verhör

  • rechtlich:
    angeordnete Befragung von Personen zur Aufklärung eines Sachverhaltes


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    berufene Personen äußern sich zu einem Sachverhalt
 

Vergütung

  • allgemein:
    für eine erbrachte Leistung einen Ausgleich erhalten


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    Entgelt für Berufstätige
  2. rechtlich:
    Entgelt für frei- oder nebenberufliche Tätigkeit
  3. technisch:
    spezielle Behandlung von Materialien, um ihre Eigenschaften zu verändern
 

Verkehr

  • technisch:
    das Bewegen von Fahrzeugen auf Straßen, Schienen, Wasser oder in der Luft


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Kontakt von Menschen untereinander oder viele Menschen sind auf engem Raum unterwegs
  2. technisch:
    ortsveränderliche Bewegungen von Menschen oder Waren
 

Verlag

  • wirtschaftlich:
    Unternehmen, die Medienprodukte in Textform oder auf Datenträgern vervielfältigen und anbieten


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Urheber von Medienprodukten
  2. allgemein:
    Prüfer oder Zusammensteller von Textbeiträgen
 

Verleger

  • wirtschaftlich:
    Leiter eines Unternehmens, das Medienprodukte in Textform oder auf Datenträgern vervielfältigt und anbietet


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Urheber von Medienprodukten
  2. allgemein:
    Prüfer oder Zusammensteller von Textbeiträgen
  3. wirtschaftlich:
    Herstellerbetriebe von Medienprodukten
 

Verleihung

  • gesellschaftlich:
    feierlicher Rahmen für die Wertschätzung einer besonderen Leistung


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    etwas jemanden vorübergehen geben
  2. allgemein:
    Wertschätzung einer Leistung mit einem Dokument
  3. allgemein:
    Wertschätzung nur mit Namensnennung und Leistungsbeschreibung
  4. allgemein:
    Wertschätzung einer langfristig erfolgreichen Leistung
  5. allgemein:
    Wertschätzung einer unerwarteten und lobenswerten Handlung
 

Verlust

  • wirtschaftlich:
    finanzielle Einbuße


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    etwas verlieren, vermissen
 

Vermittlungsausschuß

  • staatlich:
    Personengruppe aus Bundestages- und Bundesratsmitgliedern, als Vermittler bei strittigen Gesetzesvorlagen


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    vermittelnde Personengruppe im Arbeitskampf
  2. rechtlich (DDR):
    Personengruppe klärt Rechtsstreitigkeiten außergerichtlich
 

Vernehmung

  • rechtlich:
    angeordnete Befragung von Personen zur Aufklärung eines Sachverhaltes


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    berufene Personen äußern sich zu einem Sachverhalt
 

Vergleich

  • juristisch:
    Feststellung eines Interessenausgleichs
    (z.B.: Übereinkunft, Einigung, Kompromiss, Mittelweg)


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Gegenüberstellung von Gegenständen, Methoden, Personen hinsichtlich bestimmter Kriterien
  2. sportlich:
    Wettkampf
 

Verordnung

  • behördlich:
    von einer Verwaltungsbehörde erlassene gesetzesähnliche Vorschrift
    (z.B.: Rechtsvorschrift, Verfügung, An-/Weisung, Auflage)


... beschreibt nicht:

  1. medizinisch:
    ärztliche Anordnung
  2. medizinisch:
    Rezept oder Ordination
 

Verrechnungspreis

  • wirtschaftlich:
    nicht verhandelbarer Geldbetrag für den Kauf einer Ware oder Dienstleistung
  • rechtlich:
    die Festlegung, den Geldbetrag für den Verkauf von etwas einzuhalten

 

 

Vertrag

  • rechtlich:
    rechtsverbindliche, meist schriftliche Vereinbarung zwischen Personen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    Berücksichtigung der Wünsche anderer Personen
  2. rechtlich:
    eine positive Antwort oder ein positiver Bescheid einer Behörde
 

Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen

  • rechtlich:
    seit 05.03.1970, internationales Abkommen gegen die Weiterverbreitung nuklearer Waffen, für Abrüstung und friedlicher Nutzung der Kernenergie


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    1969-1979, Abrüstungsverträge zwischen USA und UdSSR
  2. rechtlich:
    Verbot von Kernwaffentests weltweit
 

Vertrag zum Stopp von Atomwaffentests

  • rechtlich:
    Vertrag über das Verbot für alle Länder der Welt, Kernwaffen zu testen


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    Vertrag über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen
 

Vertragsabschluß

  • rechtlich:
    gegenseitige, rechtsverbindliche Zustimmungserklärung zu einer rechtlichen Vereinbarung zwischen Personen


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    gegenseitige, unverbindliche Übereinkunft oder Absprache
  2. rechtlich:
    eine positive Antwort oder ein positiver Bescheid einer Behörde
 

Vertragsbedingungen

  • rechtlich:
    Textinhalt der rechtsverbindlichen Vereinbarung zwischen Personen
 

Vertragsgericht

  • rechtlich:
    zuständiger Ort der Rechtsprechung bei Streitigkeiten wegen einer rechtsverbindlichen Vereinbarung
 

Vertragsrecht

  • rechtlich:
    festgeschriebenes Regelwerk für rechtsverbindliche Vereinbarungen zwischen Personen
 

Vertrauensfrau

  • gewerkschaftlich:
    ehrenamtliche/r Ansprechpartner/in der Gewerkschaften
 

Vertrauensleute

  • gewerkschaftlich:
    ehrenamtliche Ansprechpartner der Gewerkschaften
 

Vertrauensmann

  • gewerkschaftlich:
    ehrenamtliche/r Ansprechpartner/in der Gewerkschaften
 

Verwaltung

  • wirtschaftlich:
    Einrichtungen und Vorgänge die nicht für das Angebot eines Unternehmens tätig sind aber zum innerbetrieblichen Ablauf gebraucht werden
    (z.B.: Buchhaltung, Personalabteilung)


... beschreibt nicht:

  1. staatlich:
    Einrichtung für die Erfüllung gesetzlicher Erfordernisse
 

Video

  • allgemein:
    gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe von Bild- und Toninformation


... beschreibt nicht:

  1. technisch:
    die Aufnahme-, Wiedergabeverfahren oder die Geräte dazu
 

Videotext

  • technisch:
    von Fernsehsendern angebotene Zusatzinformationen, die man abrufen und auf dem Bildschirm lesen kann
  • technisch:
    veraltetes System, um Text und Grafik über ein Modem auf seinem Rechner sichtbar zu machen (Vorläufer des Internet)


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    mit einem Schreibprogramm erstellter Text, eingescannter Text, Internetseiten mit Text
 

Viehwirtschaft

  • landwirtschaftlich:
    Haltung und Zucht von Nutztieren zur Nahrungsmittel- und Rohstofferzeugung
 

Viehzucht

  • landwirtschaftlich:
    kontrollierte Fortpflanzung von Nutztieren für den menschlichen Bedarf unter wirtschaftlichem Aspekt
 

Vier-Mächte-Abkommen

  • rechtlich:
    03.09.1971 - 03.10.1990, Vertragswerk der Siegermächte über den Rechtsstatus des geteilten Berlins
 

Vierseitiges Abkommen

  • rechtlich (DDR):
    03.09.1971 - 03.10.1990, Vertragswerk der Siegermächte über den Rechtsstatus des geteilten Berlins
 

Visum

  • rechtlich:
    Sichtvermerk meist in einem Reisepass, erlaubt dem Besitzer ein anderes Land zu bereisen oder sich dort zeitlich begrenzt aufzuhalten


... beschreibt nicht:

  1. rechtlich:
    befristete, zweckgebundene Aufenthaltserlaubnis für Ausländer in Deutschland
 

Volkstheater

  • allgemein:
    regional bedeutende Spielstätten mit Aufführungen über das alltägliche Leben, die Bühnenstücke darüber und die Gruppe ihrer Darsteller


... beschreibt nicht:

  1. allgemein:
    kleinstädtische Spielstätte
  2. allgemein:
    Spielstätte, und Bühnenspiel von Darstellern ohne schauspielerischen Beruf
  3. allgemein:
    besonders eindrucksvolle Spielstätten eines Landes mit höchstem Qualitätsanspruch
  4. gesellschaftlich:
    Spielstätte und Bühnenspiel von Lohnabhängigen für Lohnabhängige oder welche, in denen das Landleben meist lustig darstellt wird
 

Volksaktie

  • wirtschaftlich:
    Wertpapiere, die beim Börsengang eines teil-/privatisierten Unternehmens gezielt an Kleinanleger verkauft werden
 

Volkseigener Betrieb = VEB

  • wirtschaftlich (DDR):
    Produktionsstätte in der Volkswirtschaft
 

Volkseigener Erfassungs- und Aufkaufbetrieb = VEAB

  • wirtschaftlich (DDR):
    Aufkaufstellen für landwirtschaftliche Erzeugnisse aus privatem Anbau oder privater Tierhaltung


... beschreibt nicht:

  1. pharmazeutisch:
    Drogenerfassungsbetriebe für den Ankauf von Heilpflanzen, Wild- und Gartenkräutern
  2. wirtschaftlich:
    Warenanbieter für Kleinhandwerk und Gartenbau auf dem Land
 

Volkseigenes Gut = VEG

  • wirtschaftlich (DDR):
    landwirtschaftliche Produktionsstätte in der Volkswirtschaft
 

Volkskammer

  • politisch/staatlich (DDR):
    gewähltes Parlament und höchstes Verfassungsorgan
 

Volkskammerwahl

  • politisch/staatlich (DDR):
    Abgeordnetenwahl des Parlaments als höchstes Verfassungsorgan
 

Volkspolizei = VP

  • staatlich (DDR):
    zentralistisch organisierte Polizei


... beschreibt nicht:

  1. militärisch (DDR):
    militärischer Vorläufer der Nationalen Volksarmee
 

Volkswirtschaft

  • gesellschaftlich:
    Gesamtheit aller Einrichtungen und die Beschäftigten in einem Land, die Waren herstellen, verteilen oder Dienstleistungen bereitstellen


... beschreibt nicht:

  1. gesellschaftlich:
    Gesamtheit aller Einrichtungen und Beschäftigten, die Waren herstellen, verteilen oder Dienstleistungen bereitstellen
 

Volkswirtschaftslehre

  • gesellschaftlich:
    Ausbildungs- und Studienfach über Zusammenhänge und Wechselwirkung in der Arbeitswelt


... beschreibt nicht:

  1. wissenschaftlich:
    Erforschen der Arbeitswelt
 

Volkszählung

  • staatlich:
    vom Gesetzgeber angeordnete Erfassung der Bürger eines Landes, nach vorgeschriebenen Merkmalen
 

Vorbeugehaft

  • juristisch:
    Inhaftierung eines Verdächtigen bei Gefahr weiterer (gefährlicher) Straftaten